Spiele stürzen ab!

von 1 über 9x bis hin zu Vista und zukünftige Systeme
Gesperrt
Benutzeravatar
Snoopy
User
User
Beiträge: 1082
Registriert: So 26.Sep, 2004 19:23
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Spiele stürzen ab!

Beitrag von Snoopy » Mi 22.Nov, 2006 22:54

Nach einiger Zeit, wenn man spielt, geht der Bildschirm einfach aus und der Rechner fährt runter!


Kann mir vielleicht jemand sagen warum dies so ist und was ich dagegen tun kann?

Benutzeravatar
Christian_N
User
User
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 19.Feb, 2005 21:48
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian_N » Mi 22.Nov, 2006 23:01

Naja eine fern diagonse ist immer schwer, jedenfalls kann es schon mehre ursache habe, bei was passiert es genau immer? Nur beim Spielen? Nur bestimme Spiele oder allgemein bei alle?

Bei bestimmte könnte sein das des Spiel nicht deine Systemaufforderung unterstützt da jedes Spiel steht meisten auf der Hülle auf der Rückseite eine bestimmte Systemaufforderung braucht.

Was hast den für ein PC... CPU, Arbeitspeicher, Grafikkarte, Betriebsystem, etc.?
Meine Projekte: Chantals - Fanpage .::. phpBB Projekt

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29107
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mi 22.Nov, 2006 23:20

Öffne mal die Eigenschaften von Starten und Wiederherstellen:
Desktop > Eigenschaften von "Arbeitsplatz" > Reiter "Erweitert" > "Einstellungen" von "Starten und Wiederherstellen".
Hier sollte bei "Automatisch Neustart durchführen" kein Haken drinnen sein, um einen Blue Screen beim nächsten Fehler zu erhalten.
Wenn kein Fehler kommt, dann kann es nur ein technisches Problem sein.
Ggf. ein Hitzestau oder ein defekter Kondensator auf der Hauptplatine (geplatzt, aufgebläht, ausgelaufen, etc).
Das Programm "Speedfan" würde dazu bei erhöhten Temperaturen Auskunft geben. Gezielt nach CPU, Board, GraKa, Festplatte...
Vielleicht auch nur mal einen neuen Grafikkartentreiber installieren und/oder prüfen, ob die Karte auch genügend Strom bekommt (Netzteilleistung sollte über 400-450+ Watt liegen).
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Do 23.Nov, 2006 01:17

Vielleicht auch nur mal einen neuen Grafikkartentreiber installieren und/oder prüfen, ob die Karte auch genügend Strom bekommt
Oooooh Jaaaaa !!!!
Das ist bestandteil von den vielen Problemen die ich kürzlich mit meinen diversen Rechnern hatte und war ein verdammt teurer Spaß.
Bei meinem Haupt-Arbeitsrechner ist zuerst das Netzteil krepiert (alterschwäche oder Überlastung). Und zwar nicht, wie man meinen sollte, Strom weg und Rechner aus. Nein, nein. Nur die GraKa wurde mit Strom Unterversorgt! ^2
Das hatte den Effekt das zwischenzeitlich das Bild kurz verzerrt wurde und dann für eine weile komplett ausfiel. Gleichzeitig gab mein Systemlautsprecher eine Fehlermeldung aus (Piepen ähnlich einer Polizeisirene), weil mein Motherboard über eine Fehlerdiagnose verfügt.
Dieser Alarm sagt Prinzipiel aus, das man die Diagnoseanzeige vom Motherboard beachten soll.
Also Rechner auf und Fehlercode abgelesen. Dummerweise wurden abwechselnd mehrere Codes angezeigt, die zu allem Überfluss auch im Handbuch nicht Dokumentiert werden.
Also ab ins Internet und Recherchiert.
Die meisten Codes waren uninteressant, weil sie einfach nur den derzeitigen Arbeitsschritt Dokumentieren.
Zwei sagten aber klar einen Fehler aus. Und zwar Graka und Prozessor/Arbeitsspeicher fehlt/defekt. *sehr verdächtig*
Prozessor kann ja nicht sein, weil dann würde der Rechner ja nicht laufen.
Also alles raus, Kontakte mit Alkohol gereinigt und alles wieder rein. - Keine Besserung. Könnte es vielleicht Strommangel sein? ^2
Ab ins BIOS und dort die Spannungen des Netzteils überprüft. Ergebnis: Alles OK. Aaaaber wenn der Bildschirm ausfällt, kann ich ja die Werte nicht Lesen. ;)
Aufeinmal fällt der Rechner komplett aus und zeigt einen neuen unbekannten Fehler an. Also mit nem anderem Rechner ab ins Netz und nach dem Fehler gesucht.
Ergebnis: BIOS-Fehler aufgrund von Strommangel. Zur Behebung soll die Batterie ausgetauscht werden.
Schön, ich hab noch eine von meinem altem Rechner hier. Also rein damit. *grinz*
Rechner startet nicht. - Neuer Fehler: BIOS von der Diagnose fehlerhaft. Zur Behebung CMOS löschen und wenn das nicht Hilft, neue Batterie rein! ^2 ^1
Ok, neue Batterie besorgt. - Rechner startet. *lächel* Aaaaber der Bildschirm fällt wieder aus. :motz:
Nochmal alle Kontakte geprüft. Rechner startet nicht mehr und BIOS von der Diagnose Fehlerhaft. :wall:
Nun gut. Batterie kanns nicht sein und hat außerdem ja überhaupt nichts mit der GraKa zu tun! Was liefert eine Batterie? - Richtig, sie liefert Strom. *grinz*
Also Testweise ein anderes Netzteil Organisiert, was aber leider viel weniger Watt hat. - Rechner läuft. :hurra:
Aber zu früh gefreut. Ein paar Stunden später geht das Bild weg und bleibt weg! *nanu* An den Netzwerkaktivitäten und der regelmäßig Arbeitenden Festplatte, lässt sich aber erkennen das er sonst sauber weiter Arbeitet. Die DVD die er gerade Brennen sollte wurde auch brav fertiggestellt. :)
Also GraKa raus, in Testrechner rein. Und .... kein Bild. *aha*
Auf Geld gewartet, neue GraKa und neues Netzteil gekauft.
Seit dem läuft er wieder absolut Sauber. :cool:

Fazit: GraKa aufgrund von Strommangel gestorben! *fluch*
Und das lag nicht an dem schwächerem Ersatznetzteil (ist mittlerweile Getestet). Sondern an dem altem! Bei dem ist nämlich die Spannung ausgefallen, die für die GraKa benötigt wird. Betonung auf Spannung! Denn die benötigte Amperezahl wird nicht mehr geliefert. Die Voltzahl stimmt weiterhin.
Achtet also bei der Anschaffung eines neuen Netzteils nicht nur auf die gasammt Wattzahl. Sondern auch darauf wie sich diese auf die einzelnen Spannungen verteilt und das möglichst viel Ampere (pro Voltzahl) geliefert werden kann!
(Steht alles bei den Leistungsdaten des Netzteils.)


Na ja - Und kurz darauf ist ja dann mein Server abgekackt. Wodurch ich dann 1 Monat nicht Online war, weil die Kohle für die Reparatur effektiv nicht da war.
(Von den anderen Sachen, die mir in der Zeit passiert sind, will ich jetzt garnicht erst anfangen.)

// Bemerkung
Aaaaaahhhhh - hier gibt es ja eine Smiliebegrenzung! *ganz laut fluch*
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29107
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Do 23.Nov, 2006 10:16

Aaaaaahhhhh - hier gibt es ja eine Smiliebegrenzung! *ganz laut fluch*
Naja, mehr als 10 Smilies je Post wären ja auch etwas übertrieben, auch bei einem solch langen, oder ;)

Aber schön zu wissen, daß sich Strommangel bei Grafikkarten in Totalausfällen äussern kann.
Nur gut, daß mein Netzteil (noch) genug Saft liefert und spätestens nächsten Sommer werde ich meinen Rechner durch einen neuen (Dell) austauschen.
Langsam wirds ja Zeit, anstelle mit einem P4 2GHz rumzudocktern, bei dem die INET-Verbindung beinahe schon schneller ist, als die Festplatte Daten speichert *leichtübertreibt*
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
AmigaLink
Moderator
Moderator
Beiträge: 6211
Registriert: Mi 03.Mär, 2004 09:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von AmigaLink » Do 23.Nov, 2006 13:24

Naja, mehr als 10 Smilies je Post wären ja auch etwas übertrieben, auch bei einem solch langen, oder ;)
Ich hatte 26 in dem Text und musste die dann mühselig wieder entfernen. :motz:
Nur gut, daß mein Netzteil (noch) genug Saft liefert und spätestens nächsten Sommer werde ich meinen Rechner durch einen neuen (Dell) austauschen.
Langsam wirds ja Zeit, anstelle mit einem P4 2GHz rumzudocktern ...
Na ja, wie man es nimmt. Bzw. kommt ganz auf die Anwendung an!
Ein neuer Dell mit Core 2 duo Prozessor ist natürlich was feines und ich kann bereits aus Erfahrung sagen, das die Dinger echt übelst viel Power haben. :)
Mir reicht aber mein Athlon64+ mit 3400GHz (Eigenbau) vollkommen aus. :D Lediglich etwas mehr RAM und eine SATA Platte wären nicht schlecht.
Mein zweiter Arbeitsplatz ist ein P4/1600 (Dell). Mal abgesehen von einer kleinen Macke (irgendetwas hackt am Raid-System), die dafür sorgt das er zum Booten eine Ewigkeit benötigt, würde der eigentlich ebenfalls vollkommen reichen. Selbst mein P3/800 (Dualprozessor) und der Athlon 1800 lassen kaum Wünsche offen. :) Wobei der P3 nur für Experimente (momentan Linux) und der Athlon zur Datensicherung genutzt wird. ;)

// EDIT
Allerdings hab ich auch nur DSL 2000. Das schaffen meine Festplatten gerade noch. ;)
[center].: Web Relax .::. Essen mit Freude .::. AmigaLink.de :.
______________________________________

Kein Support per PM, ICQ oder eMail!!!
[/center]

Benutzeravatar
Snoopy
User
User
Beiträge: 1082
Registriert: So 26.Sep, 2004 19:23
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Snoopy » Do 23.Nov, 2006 22:51

Hi!

Also ich werde probieren das Problem was ich habe ein wenig genauer zu beschreiben!

-Das Problem ist bei allen Spielen-ausser bei Onlinespielen
-Nach unbestimmter Zeit(meist 2-5min) ist auf einmal der Bildschirm aus- das Spiel bleibt stehen-nichts geht mehr
-Um wieder an den Rechner zu gelangen bleibt nur Neustart!

@Oxpus
Habe die Einstellung durchgeführt-ändert nichts!!! Durch das Programm Speedfan steig ich nicht so durch :-((
Everest sagt mir folgende Werte:


Temperaturen
Motherboard 43 °C (109 °F)
Aux 64 °C (147 °F)
WDC WD1600JD-55HBB0 35 °C (95 °F)

Spannungswerte

CPU Core 1.01 V
+2.5 V 2.51 V
+3.3 V 3.35 V
+5 V 5.16 V
+12 V 12.06 V
VTR 3.44 V

Ich hoffe ihr könnt damit was anfangen-ich nicht :-((

Zu meinem Rechner:


CPU Typ AMD Athlon 64, 2200 MHz (11 x 200) 3500+
Motherboard Name Asus A8NE-FM (3 PCI, 1 PCI-E x16, 2 DDR DIMM, Audio, LAN, IEEE-1394)
Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce4-4X, AMD Hammer
Arbeitsspeicher 1024 MB (PC3200 DDR SDRAM)
Grafikkarte RADEON X600/X550 Series Secondary (256 MB)
Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29107
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Do 23.Nov, 2006 23:43

Die Werte sind so i. O.
Wie stark ist das Netzteil selber (Watt)?
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
Snoopy
User
User
Beiträge: 1082
Registriert: So 26.Sep, 2004 19:23
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Snoopy » Do 23.Nov, 2006 23:58

350W

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29107
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Fr 24.Nov, 2006 00:21

Das ist dann wohl zu wenig.
Besorg Dir mal besser ein Netzteil mit mind. 450 Watt. Dann könnte der Fehler behoben sein.
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
Snoopy
User
User
Beiträge: 1082
Registriert: So 26.Sep, 2004 19:23
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Snoopy » So 03.Dez, 2006 17:09

Hallo!

Ich habe folgendes beobachtet:

Wenn ich den Rechner anmache hört man ganz kurz wie der Lüfter auf "Hochtouren"läuft! Das aber nur ca1-2Sec.

Ab da schaltet er runter und so bleibt das auch-egal was ich am Rechner mache!

Jemand ne Idee dazu???

@Oxpus
Ein neues Netzteil habe ich noch nicht drin!

Benutzeravatar
oxpus
Administrator
Administrator
Beiträge: 29107
Registriert: Mo 27.Jan, 2003 22:13
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Beitrag von oxpus » Mo 04.Dez, 2006 00:10

Könnte eine Art Selbsttest sein.
Sollte das aber auch erst seit kurzem so sein, dann unbedingt das Netzteil tauschen.
Ein defektes Netzteil kann andere Komponenten ebenfalls beschädigen!
Karsten Ude
-={ Das Mädchen für alles }=-
Kein Support per ICQ, Email oder PN! Unaufgeforderte Nachrichten werden ignoriert!
No support per ICQ, Email or PM. Each unasked message will be ignored!

Benutzeravatar
Bootenks
Developer
Developer
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 29.Mai, 2004 22:36
Wohnort: G?rlitz (?stlichste Stadt Deutschlands)
Kontaktdaten:

Beitrag von Bootenks » Mo 04.Dez, 2006 10:28

Allso für mich hört es sich eher um Überhitzung der GPU... (Solltest mal prüfen, ob der Lüfter sich während des Spiels da überhaupt bewegt. Am einfachsten wäre, dass du ihn mal sauber machst :P *nicht mit Wasser* oder einfach austauschen. *kostet nicht viel so ein Ding*

dein Netzteil ist aber trotzdem ein wenig schwach auf der Brust... Also könntest du auch (zusätzlich) den Tipp von Oxpus beherzigen.
Nur ein Informatik Student. ^^

Gesperrt